Ursache & Methoden

Wie funktionieren Ultraschall- und Hochspannungslösungen zum Marderschutz? Wann sollte
welche Methode angewendet werden? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu Ursachen
und Bekämpfung von Marderattacken.

Welches Gerät ist
das richtige?

Letztlich muss man sich für die Entscheidung Ultraschall- oder Kombinationsgerät die folgende Frage stellen: Wie gefährdet ist das Fahrzeug? Der K&K-Sinus-Ultraschall hat eine sehr gute Abwehrleistung, aber wird das Auto regelmäßig in verschiedenen Marderregionen abgestellt und / oder wurde es schon mehrfach von Mardern heimgesucht, so ist die Hochspannungsvariante vorzuziehen. Unterstützung bei der Auswahl bietet auch unser Produktfinder. Hier geht es zur Beratung.

Warum beissen Marder?

Es ist nicht, wie oft vermutet, die Wärme eines gerade abgestellten Fahrzeuges, die das nachtaktive Tier anlockt. Der Motorraum bietet einfach nur eine gute Möglichkeit, sich zu verstecken, und dabei erkundet der Marder durch Beißen seine Umwelt. Sowohl Kabel als auch Rohre und Dichtungen sind nicht sicher vor ihm.

Hinzu kommt, dass der Marder bei seinen Besuchen Duftspuren hinterlässt. Wittert nun ein Rivale diese Reviermarkierungen, geht er im Motorraum besonders aggressiv zur Sache. Autos, die nachts an verschiedenen Orten abgestellt werden, sind folglich häufiger „Opfer“ von Revierkämpfen.

WARUM PULSIERENDE
SINUS-ULTRSCHALLTÖNE?

Marder geben kurze, laute Warnschreie von sich. Diese Schreie sind sinusähnlich und werden von unseren Marderscheuchen sehr naturgetreu imitiert. Die aggressiven Töne der K&K-Geräte werden pulsierend – daher ohne Gewöhnungseffekt – mit sehr hoher Lautstärke (Schalldruck) abgegeben.

Was ist der Vorteil von Hochspannungsbürsten?

Die völlig neuartigen Kontaktbürsten vereinen sowohl Plus- als auch Minuspol in einem Bauteil. Egal mit welchem Körperteil der Marder die Hochspannungsbürste auch berührt, der Schlag wird zuverlässig übertragen. Selbst das dichte Fell des Tieres stellt dabei kein Hindernis mehr dar. Diese Technologie unterscheidet sich erheblich von anderen Systemen, die den Strom lediglich bei Kontakt mit Schnauze bzw. Pfoten zuverlässig übertragen können. Zudem ist es bei ihnen oft nötig, dass der Marder leitende Metallteile im Motorraum berührt. Die 2-poligen K&K-Bürstenstränge hingegen ermöglichen eine völlig umgebungsunabhängige Montage, rein nach strategischen Gesichtspunkten.

Warenkorb
Your Cart is empty.
Warenkorb ansehen Zur Kasse Weiter einkaufen Dieser Shop ist für Endverbraucher; es gibt keine Möglichkeit zum Firmen-Login. Konditionen können tel. (06202-85932-21) oder per Mail (vertrieb@kuk-handelsgesellschaft.de) angefragt werden.